Werbung:

PRG 21./22. August 2017

    Mit Air Berlin geht es leider dem Ende zu. Als Hommage suchen wir im Oktober die schönsten Air Berlin Bilder. Bye Bye Air Berlin wartet auf Eure Teilnahme.

    • PRG 21./22. August 2017

      Hallo zusammen,

      Mitte August durfte ich zwei Tage Sonderurlaub nehmen. Da schönes Wetter vorhergesagt war und mich der ein oder andere Flieger, der Prag ansteuert schon länger reizt, habe ich mir ein günstiges Zimmer in einer Pension gebucht und bin spontan nach PRG gefahren. Nach etwa drei Stunden entspannter Fahrt war ich gegen 13 Uhr da und bin direkt zum Flughafen gefahren. Um mir die teuren Parkkosten am Flughafen zu sparen, habe ich bei einer Shell-Tankstelle am Flughafen-Zubringer geparkt und bin dann zum Anflug gelaufen.

      Kurz nachdem ich angekommen war, flogen die Weißrussen mit neuer 737 und neuer Lackierung ein:


      Zeigenswert finde ich auch diese Cessna von Silesia Air:


      Der Emirates-Moppel darf eigentlich bei fast keinem Spottingtrip (wohin auch immer) mehr fehlen:


      Volotea kam mit zwei Fliegern kurz hintereinander. Leider zweimal ein A319, den ich zwar von Volotea noch nicht hatte, aber über die 717 hätte ich mich mehr gefreut:


      Ansonsten war im Anflug aber nicht viel los. Also bin ich ein paar hundert Meter Richtung Terminal gelaufen. Dort kann man auf den Taxiway zur Piste 24 sowie auf die Bahn selbst fotografieren. Der Taxiway war aber unbrachbar, da Bauarbeiten stattfanden und ein hässlicher Zaun aufgestellt war. Den Start der Hainan will ich euch trotzdem zeigen. Hainan ist neben China Eastern und Sichuan Airlines eine von drei chinesischen Airlines in PRG und fliegt dreimal pro Woche nach Peking:


      Da die Sonne immer mehr Richtung Bahnachse zog, bin ich zu meinem Hotel gefahren und habe eingecheckt. Von dort konnte ich innerhalb weniger Minuten zu einem Spotterhügel auf der Nordseite der Bahn laufen. Der Himmel hat schönes Abendlicht versprochen und es sollten auch noch ein paar schöne Flieger kommen.

      Los ging es erstmal mit einer Welle vom Platzhirsch in allen Varianten:




      Cityjet kam für KLM:


      Einheimischer Bizjet in besser werdendem Abendlicht:



      Leider kam pünktlich zur Ankunft des Tages-Highlights die Wolke vom Dienst. Deshalb erfolgte die Landung der Korean-748 im Schatten und es hieß auf den Start hoffen:




      Pünktlich zur Abendwelle des Standard-Traffics war das Licht wieder da:













      Easy kam mit ihrem 250. Airbus:




      Noch ein englischer Billigflieger, in Deutschland aber wesentlich seltener als Easy: Jet2 kam ebenfalls im Formationsflug mit vier Maschinen in kurzem Abstand:




      Noch mehr Low Cost:




      Zur Abwechslung mal wieder der Homecarrier:




      Noch mehr Jet2:




      Es folgte wieder eine kurze Wolke, die dieser amerikanischen Saab Schatten spendete:




      Der Abflug der Korean rückte näher - und die Sonne tat wieder ihren Dienst:





      Hatte zwar auf die CS300 von Swiss gehofft, aber immerhin kam nicht die hässliche Standard-Lackierung:




      Noch mehr Rot-Weiß:



      Dann war es soweit: Die HL7630 drehte auf Piste 24 ein - ohne eine einzige Wolke am Himmel:





      Flugzeug, Lackierung, Licht - hätte man meiner Meinung nach nicht besser malen können:



      Danach war (fast) alles nur Zugabe. Beispielsweise schickte Smartwings gegen Abend einen Flieger nach dem anderen Richtung Mittelmeer:




      Diese 737 flog vorher bei flydubai, Überreste der Lackierung sind hinten am Rumpf noch vorhanden:




      Ebenfalls zu Smartwings gehört Travel Service, hier mit einer Sonderlackierung für die Regionen Mähren und Schlesien:




      Noch einmal Smartwings in der vollen Lackierung - vor dem Praha-Schriftzug und eins der letzten Bilder des Tages mit Licht:




      Schon halb in der Dämmerung flog diese Sonderlackierung heim nach Warschau:




      Angekündigt war aber noch eine Embraer der brasilianischen Luftwaffe. Eigentlich sollte die schon 19:50 Uhr kommen. Flightradar meldete sie aber erst für halb neun. Also hieß es warten und ISO hochschrauben. Diese ATR von Air Serbia war in der Zwischenzeit ein willkommener Beifang:




      Dann kam endlich ganz zum Schluss noch das brasilianische Highlight. Für ISO 800 und 1/25 Sekunde Belichtungszeit bin ich mit dem Ergebnis zufrieden:




      Das war der erste meiner beiden Prag-Tage. Da das Licht ohnehin aus war, bin ich zum Hotel gelaufen. Am folgenden Tag wollte ich beizeiten wieder am Zaun stehen - die Bilder folgen aber später.


      Beste Grüße, Johannes
    • Werbung:
    • Hi Johannes,
      das sind doch starke Bilder, schade eigentlich dass das Treffen in PRG letztes Jahr nicht geklappt hat.
      Das Abendlicht ist auf jeden fall großartigst. Anders kann man das nicht ausdrücken. :)
      Vor allem die Queen in dem Abendlicht., so gehört sich es sich fürs eine Schönheit.

      LG Lina
      FLUGZEUGKNIPSERIN
      Meine Fotos:
      Bei Jetphotos.net
      Bei Netairspace.com

    • Hi,

      es folgt nun Teil 2 mit den Bildern vom zweiten Tag meines Trips. Für den Dienstag hatten sich einige Airlines angekündigt, die ich noch nicht in der Sammlung hatte. Um 6 Uhr früh klingelte der Wecker und ich bin zum Anflug/Line-Up auf die 24 marschiert. Line-Up Bilder sind möglich, weil der Flughafen an dieser Stelle 7 Objektiv-Löcher in den Zaun eingebaut hat. Die gibt es aber auch noch an anderen Positionen.

      Den Anfang machte der einzige Frachter von Ukraine International. Bevor ich mich mit PRG beschäftigt habe, wusste ich nicht, dass die überhaupt irgendeine Cargo-Maschine haben. Die 737 kommt immer werktags spätabends aus Kiew, fliegt dann weiter nach Lüttich und zurück geht es am frühen Morgen. Start in PRG war 6:40 Uhr:


      Die Löcher im Zaun erlauben auch Face-to-Face Aufnahmen:



      Qatar hatte am Vortag den Erstflug der neuen Verbindung DOH-PRG absolviert. Die Route wird täglich mit A320 geflogen, aber schon demnächst auf A330 umgestellt:




      Einer von zwei CSA-Airbussen in Skyteam Lackierung. Bei beiden Maschinen fehlt der übliche kleine Schriftzug mit dem Namen der Airline:



      Bis auf diese Austrian-Dash in neuen "Farben" war nichts weiter los. Nach dieser Maschine bin ich zum Frühstücken wieder ins Hotel gegangen:




      Nach Frühstück und Check-Out war ich gegen um 10 wieder zurück. Kurz nach mir kam Ural Airlines:




      Lufthansa schickte aus MUC eine Air Dolomiti:




      Auch El Al hatte seinen Flug zu einer Tochtergesellschaft abgegeben:




      Aus dem Cargo-Bereich konnte man hören, wie Triebwerke angelassen wurden. Tags zuvor hatte ich die Ankunft von Air Global Cargo knapp verpasst. Nach etwa 20 Stunden Bodenzeit ging die Maschine nun aber wieder raus:




      Rot-Weiß scheint im Trend zu sein... meine erste Rossiya mit neuer Lackierung:




      Die Farbauswahl bleibt dieselbe, aber die Airline fehlte mir noch:




      Aus Kanada kamen andere Farben und seltenere Flugzeuge:




      Nach der Air Transat folgte etwas, dass in Mitteleuropa wahrscheinlich eine echte Rarität ist: Zwei Superjets unmittelbar hintereinander im Anflug auf denselben Flughafen. Den Anfang machte Brussels:




      Danach kam Yamal aus DME. Yamal fliegt allerdings nicht regelmäßig nach PRG, sondern war nur für einen Sonderflug da:




      Mit den Superjets kam aber auch etwas Bewölkung. Dementsprechend kam dieser kleine Bizzer im Schatten:





      flydubai fliegt einige osteuropäische Städte wie zum Beispiel Prag, Budapest oder Bukarest an. Mal sehen wie lange das nach der angekündigten Zusammenarbeit mit Emirates noch zu bleibt:



      Nach der flydubai habe ich mich wieder Richtung Terminal begeben um den Abflug der China Eastern zu sehen, die früh noch im dunkeln mit der Skyteam-Lackierung gekommen war:


      Auch an dieser Position kann man Löcher im Zaun nutzen. Damit sind dann auch Bilder der anfliegenden Maschinen kurz vor der Landung möglich:



      Tunisair kam an diesem Tag insgesamt 5 Mal:




      Mal wieder ein Dreistrahler, wenn auch ein kleiner:




      Es sollte sonst nichts weiter mehr abfliegen und das Licht wanderte langsam aber sicher Richtung Bahnachse. Der Seitenwechsel hat mich zwangsläufig wieder an der Anflugposition vom Vormittag vorbei geführt. Hier ging es erstmal noch weiter mit Businessjets:




      Swiss schickte einen Stellvertreter - natürlich in rot-weiß:




      Kurz bevor ich offiziell Gegenlicht gehabt hätte, kam dann ein weiteres Highlight aus Zypern:




      Dann der Seitenwechsel... nach dem Blick auf Flightradar musste ich dabei die Beine in die Hand nehmen, denn ich wollte unbedingt noch zwei besondere A330 bekommen und beide waren zu früh dran. Den Anfang machte das größte Flugzeug das in Tschechien registriert ist:




      Danach kam Sichuan Airlines, deren einziges Europaziel PRG ist:




      Mittlerweile war es 17 Uhr und ich habe habe mich auf den Heimweg gemacht. Es war ein sehr schöner Trip, sowohl was Verkehr also auch Wetter und Positionen angeht. Auf der Seite planes.cz bekommt man eigentlich alle Infos, die man für einen Trip nach PRG braucht (inklusive Vorhersage von Sonderflügen). Es gibt an vielen Stellen Kamera-Löcher im Zaun. Von daher auf jeden Fall ein klares Daumen-hoch von mir für PRG.


      Hoffe euch hat der Bericht auch gefallen :)


      Beste Grüße, Johannes
    • TP80 schrieb:

      Da könnte ich mir ja eine schöne Tour basteln :D . Wenn ich mir die Karte so ansehe.......Prag - Bratislava - Budapest - Bukarest 8) .
      Von NRW bis Bukarest per Auto!? Junge, junge, da hast du dir aber ordentlich was vorgenommen.
      Und deine Begleitung für die Hochzeit ist scharf drauf, unterwegs alle möglichen Flughäfen abzuklappern? :P

      Gruß, Johannes
    • Hi Johannes,

      Johannes Kühn schrieb:

      Von NRW bis Bukarest per Auto!? Junge, junge, da hast du dir aber ordentlich was vorgenommen.
      Und deine Begleitung für die Hochzeit ist scharf drauf, unterwegs alle möglichen Flughäfen abzuklappern?
      nene.... Meine Frau wird fliegen. Mein Schwager ist der arme, der das mitmachen muss ;) . Er hat Flugangst und will mit dem Auto fahren.
      Er fragte ob ich mitkommen möchte. Eigentlich hatte ich da auch keine Lust drauf. Aber wenn ich sehe welche Flughäfen ich evtl. mitnehmen kann.... Muss ich mir das wirklich ernsthaft überlegen ^^ .