Der Tagfalter-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Leider müssen wir das Forum aufgrund der neuen Datenschutzverordnung zum 24.05.2018 schließen​. Als Übergang haben wir eine Facebookgruppe erstellt.

    • Hi,

      ich musste gerade schmunzeln als ich beim stöbern durch Zufall dieses Bild entdeckt habe:
      airliners.net/photo/General-El…a05e0214d7fbcbbf3e37914ea

      Eine Global Express, die ausschließlich mit Rolls-Royce Triebwerken zu haben ist, in Diensten von General Electric. Schon irgendwie skurril. Wahrscheinlich haben die als erstes die Triebwerke komplett zerlegt und sich alles mal angeguckt :suchend:
      Scheint ja die richtige Taktik gewesen zu sein, denn beim neuen Global Express ist GE exclusive engine supplier.

      Gruß, Johannes
    • Hallo Zusammen,

      ich bin zur Zeit leider überhaupt nicht mehr up-to-date.
      Aber als ich das hier gestern gelesen habe, habe ich mich richtig gefreut. Schön, dass ein Flughafen die Faszination unterstützt und den Besuchern und Spottern eine prima Plattform bietet.

      Das ist eine klasse Sache, die hier auch angesprochen werden sollte :)

      Viele Grüße
      Jens
    • Servus Zusammen,

      ich war die letzten 2,5 Wochen in CostaRica unterwegs. Bei den Flügen habe ich mich für AirCanada und AirCanada Rouge via Toronto entschieden.
      Der Flug von FRA nach YYZ erfolgte unspektakulär in einer fast leeren B773 (C-FRAM). Nach ca. 4,5h Aufenthalt in Toronto sollte der nächste Flug mit AirCanada Rouge (A319) nach San José anstehen.
      Soweit hat auch alles pünktlich und gut funktioniert. Nach ca. 3,5h Flug, eine Stunde vor der Landung, kam die Durchsage, dass der Flughafen SJO aktuell geschlossen ist (Nebel und Nachwirkungen des Hurrikan Otto). Da die Kerosin-Reserven des A319 sehr begrenzt sind, hat der Pilot vorgewarnt, dass wir ggf. umgeleitet werden und nicht ins Holding gehen. So war das dann auch. Diversion nach Panama City :D.
      Nach zwei Stunden am Boden und keiner Besserung in SJO hat die Crew bzw. die Airline beschlossen hier zu bleiben. Also wurden auf die Schnelle Zimmer, Busse und die Einreisefomulare organisiert.
      Hat einwandfrei funktioniert - Perfekt, AirCanada!
      Kleiner Wermutstropfen, das Gepäck blieb im Airbus. Zumindest meinen Kulturbeutel hätte ich nach so einem Flugtag doch gerne gehabt. Aber das wars auch schon mit Meckereien :D

      Eine Nacht in der Nähe des Panama-Kanals und eine kurze Stadtrundfahrt später, ging es dann wieder zum Flughafen Tocumen.
      Bis zum Abflug nach SJO blieb noch etwas Zeit für Durchs-Fenster-Spotten (nur für Doku-Zwecke, eine aufwändige Bearbeitung spare ich mir bei sowas mittlerweile)

      Der HomeCarrier Panamas - an einem Tag bekommt man da vermutlich so ziemliches alles aus der deren Flotte vor die Linse:
      Copa Airlines | Boeing 737-8V3 | Reg. HP-1841CMP



      Da wurde ich dann doch etwas nervös :loveyou: ... never heard, never seen!
      Laser Airlines | McDonnell Douglas MD-82 | Reg. YV2945 | Stolze 28,6 Jahre alt. Einziger Vorbesitzer war American. Sie verbindet Caracas mit Panama.


      Avianca Central America | Airbus A320-214 | Reg. N689TA



      Nochmal Copa mit Schticker
      Copa Airlines | Boeing 737-8V3 | Reg. HP-1831CMP


      Und unser Air Canada Rouge Mittelstrecken-Jet 8)
      Air Canada Rouge | Airbus A319-114 | Reg. C-FYKW


      Eigentlich hätte der Flug nur ca. 1,5h dauern sollen, aber aufgrund der vielen eintreffenden Diversons des Vortags mussten wir nochmal ca. 50min ins Holding.
      Der Flughafen San José war komplett überfüllt, sowohl was die Maschinen als auch die Paxe angeht. Die Einreise verlieft unproblematisch und gewohnt gechillt :D
      So konnten wir dann einen Tag später unsere Reise in Costa Rica starten....

      Der Rückflug von SJO nach YYZ verlief übrigens planmäßig und angenehmerweise in der B767 von AirCanada Rouge.

      Gruß und einen schönen Abend
      Jens
    • Hey Jens,
      Schon vorbei? Ich erinnere mich an einen Facebook Post, aber das war doch eben erst

      Manchmal klappt es eben nicht wie geplant, aber es ist immer wieder schön zu sehen, dass man dann immer wieder unkompliziert weiter kommt und es Lösungen gibt. Kenne das ja auch nur zu gut.

      Lg Lina
      FLUGZEUGKNIPSERIN
      Meine Fotos:
      Bei Jetphotos.net
      Bei Netairspace.com

    • ... jo, leider :)
      Gestern morgen um 06:50 Uhr hat uns die AirCanada-Triple in Frankfurt abgesetzt.

      Hätten gut und gerne nochmal ne Woche dran hängen können. Es gibt noch einige Ecken, die wir gerne bereist hätten.
      Haben uns aber eher für "ruhig und intensiv" statt "schnell, schnell und alles" entschieden. Oder war das nur der Vorwand um nochmal hin zureisen? :vain: :geil:
      Um vielleicht noch ein Wort über AirCanada und AirCanada Rouge zu verlieren.
      AirCanada mit der B773 = astrein, es hat alles wunderbar funktioniert und das vor, während und nach dem Flug. Die B773 waren in sehr gutem und optisch ansprechenden Zustand. Das Entertainment-Angebot war ausreichend. Check-in und Gepäckabwicklung reibungslos.

      AirCanada Rouge mit der A319/B763. Es gibt keine PTVs (war uns im Vorfeld bewusst), dafür kann man sich im Voraus die AirCanada-App auf seine Mobilgeräte ziehen. Mit dieser App und dem Bord-WLAN hat man Zugriff auf das Entertainment-Programm. Wer das nicht möchte, kann sich an Bord ein iPad für 10$ Dollar leihen. Ich finde das nicht schlecht und für Kurz- und Mittelstrecken auch gut (das gleiche hat meines Wissens auch Eurowings seit einer Weile im Angebot. ). Für längere Mittelstrecken müsste aber erst noch ein geeigneter Akku für die Mobilgeräte erfunden werden bzw. mehrere Powerbanks zu Einsatz kommen. In der A319 gibt es nämlich keinen Strom. In der B763 gibt es wiederum zwischen jedem Sitz eine Steckdose.
      Zu Trinken gibt es Wasser/Kaffee/Softtrinks kostenlos. Alles Weitere und das Essen via Bordshop.

      Beim Sitzabstand sind wir aufgrund unserer Größe bzw. nicht vorhandener Größe nicht anspruchsvoll. Die B763 war sehr angenehm, der A319 war nach 5h Flug selbst mir etwas zu eng.
      Warum haben wir uns für AirCanada entschieden?
      a) Preis: Wir haben für den kompletten Umlauf 745€ bezahlt (Condor o. Ä. waren mindestens 100€ teurer)
      b) Komfort: Ohne es zu wissen, habe ich vorausgesetzt, dass AirCanada einen höheren Komfort aufweist als Condor und/oder Iberia

      Gruß
      Jens
    • Hey,
      Ja, Air Canada ist klasse. Mit Rouge habe ich keine Erfahrung. Aber auf allen Flügen qmwar ich vom comfort immer sehr begeistert. Die transatlantischen Flüge waren echt gut und angenehm, das Essen war auch okay. Und die Mittelstrecke im A320 war ebenfalls super. Essen gehen Bezahlung, aber ausreichend zu trinken. Und Entertainment gab es auch, waren die gleichen sitze wie in der Triple.

      Lg Lina
      FLUGZEUGKNIPSERIN
      Meine Fotos:
      Bei Jetphotos.net
      Bei Netairspace.com

    • Heyho

      Wo ich gerade die Bilder der letzten Air Berlin Landung gesehen habe, kam noch eine Meldung für die ich absolut kein Verständnis habe.
      Der Air Berlin Pilot, der letztens in DUS diesen wunderschönen low pass gemacht und eine herrliche Ehrenrunde gedreht hat, ist wegen gefährlichen Eingriffs in den Schiffs-, Bahn-, und Luftverkehr angezeigt wurden.
      Hallo? Wie kann man nur so unmenschlich sein? Es war der letzte Langstreckenflug von AB. Der Pilot ist supendiert worden...ok, diente eh nur der Symbolik. Es war mit dem Tower ja abgesprochen und niemand wurde auch nur ansatzweise gefährdet.
      Klar, es war nicht den Normen und Regeln entsprechend....aber angesichts der Situation, der Emotionalität und der Absprache/Erlaubnis aller Beteiligten kann ich das nicht nachvollziehen, warum man dem Piloten nun unbedingt noch eins reinwürgen will.
      Könnt Ihr mir das verständlicher machen? Ich krieg das gerade echt nicht auf die Kette -.-

      Gruß Sven ;)
    • Hi,
      Ja, das ist der größte Mist überhaupt. Aber, selbst die Bildzeitung schrieb „jemand aus Bayern der weder anwesend noch im Flugzeug saß“. Vielleicht wars der günni. Oder jemand anderes aus der Wut- REichsbürger und Aluhut Fraktion.
      Aber, unser Rechtssystem muss dieser Anzeige zwar nach gehen, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass dieser Wicht der offenbar viel zu viel Zeit hat da recht bekommt und für den Piloten ernsthafte Konsequenzen entstehen. Wahrscheinlich wird das Verfahren eingestellt bevor es zu irgendwelchen Anhörungungen kommt.

      Lg Lina
      FLUGZEUGKNIPSERIN
      Meine Fotos:
      Bei Jetphotos.net
      Bei Netairspace.com